Wissenswertes zu Busreisen

Jährlich nutzen in Deutschland mehr als fünf Milliarden Menschen den Bus als Verkehrsmittel. Damit ist der Omnibus nach dem Pkw das zweitwichtigste Beförderungsmittel im Personenverkehr. Im öffentlichen Personenverkehr ist er mit etwas mehr als der Hälfte der Fahrten sogar die Nummer 1.Im folgenden haben wir für Sie einige interessante & wichtige Informationen zum Thema Busreisen und Sicherheit zusammengestellt:

Stadt, Land, Fluss – egal wohin: der Bus

Ob rein in die Stadt oder raus auf´s Land – ich nehm´ den Bus! Diesen Wunsch können Sie jederzeit in die Tat umsetzen, ganz egal, wohin Ihre Reise gehen soll. Denn 85.000 Omnibusse sind in Deutschland Jahr für Jahr im Einsatz, um Ihre individuellen Beförderungswünsche zu erfüllen. Sei es zur Arbeit oder in die Freizeit, zum Einkauf oder ins Theater – der Bus bringt Sie sicher und konkurrenzlos günstig an Ihr Ziel.

Oder möchten Sie gerne luxuriös verreisen? Auch hier ist der Omnibus der Spezialist für bequemes und zuverlässiges Reisen. Unsere Kinder bringt er sicher zur Schule und Sie komfortabel in Ihre wohlverdienten Ferien.

Der Omnibus ist klasse, denn er hat Klasse. Kostengünstig, sicher, umweltfreundlich und flexibel sichert er Ihre Wünsche als Fahrgast. Ihn gibt es in jeder Größe und für jeden Zweck. Ob 20, 30, 40, 50 oder 60 Sitzplätze, ob kleiner oder noch größer, Sie haben die Wahl. Der Omnibus – in jeder Klasse eine Klasse für sich. Ihre Wünsche dürfen ruhig anspruchsvoll sein. Denn durch die Vielfalt von Einsatzzwecken und Fahrzeuggrößen sind der Flexibilität des Omnibusses nahezu keine Grenzen gesetzt. Der Bus – d a s Fahrzeug für Ihre Mobilitätsbedürfnisse.

Busreisen – Service included

Busreisen – das sind Reiseerlebnisse in High- Tech-Limousinen mit dem Service-Plus. Das großzügige Platzangebot, umfangreicher Komfort und persönliche Betreuung in jeder „Klasse" zu reellen Preisen lassen Reisende sicher und entspannt ans Ziel kommen. Bustourismus heißt umweltfreundliche, sichere und flexible Mobilität, unabhängig von Schienen und Flugplänen. Reisebusse für jede Gruppengröße bringen Groß und Klein, Jung und Alt bequem von der Haustür zu den touristischen Top-Destinationen und individuellen Traumzielen und zurück. Ob kurze Städtetour, niveauvolle Studienreise oder gesellige Vereinsfahrt – Busreisen sind für jeden Reiseanlass immer die passende Wahl. Busreisen heute und morgen – eine Reiseform mit Zukunft.

Hoher Komfort macht das Busreisen zum Erlebnis

Moderne Reisebusse machen auch lange Touren zu einem kurzweiligen Erlebnis. Denn große Sitzabstände bieten dem Reisegast optimale Beinfreiheit. In weichen Polstern kann er sich entspannt zurücklehnen. Eine neue EU-Richtlinie, die im Jahre 2005 in nationales Recht umgewandelt wird, sichert europaweit einheitlich noch höheren Sitzkomfort. Für Reisebusse fordert sie eine Mindestbreite des Sitzkissens von 450 Millimetern und ein Komfortmaß von mindestens 680 Millimetern.

Für eine bequeme Fahrt im Bus sorgen auch verstellbare Rückenlehnen und Fußstützen. Heizung und Klimaanlage schaffen zu jeder Jahreszeit eine angenehme Atmosphäre. Klapptische und Leselampen sorgen für ein wohnliches Ambiente. Bordtoiletten machen das Reisen angenehm. Zum Genießen serviert die Reiseleiterin frischen Bohnenkaffee aus der Miniküche oder ein kühles Bier aus der Getränkebox. Und vom Videoschirm wird das Publikum mit informativen und bunten Programmen unterhalten. Machen Sie sich´s bequem – reisen auch Sie mit dem Bus!

Der Omnibus – soviel ist sicher

Sicherheit hat einen Namen: Omnibus! Der Omnibus ist nur an 1,6 Prozent aller Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden beteiligt, das heißt: seltener als alle übrigen Verkehrsmittel im Straßenverkehr.

Die in Deutschland zugelassenen Busse verfügen zudem über einen sehr hohen sicherheitstechnischen Standard. Auch muß der Bus anders als der Pkw - jährlich zur Hauptuntersuchung und wird zusätzlich quasi vierteljährlich technisch überprüft. Kein anderes Land in Europa weist eine so hohe Kontrolldichte und -häufigkeit auf wie Deutschland. Viele Busunternehmen schulen ihre Fahrer darüber hinaus auf freiwilliger Basis. Das Risiko, in einen Unfall verwickelt zu werden, ist deshalb wesentlich geringer als bei allen anderen Verkehrsmitteln. Sie können also gelassen reisen, denn eines ist sicher: der Omnibus.

Die Busfahrer – Garanten für sicheres Reisen

Busfahrer sind nicht nur Ansprechpartner, die kompetent Auskunft erteilen, sie sind vor allem Lotsen im Straßenverkehr. Bestens ausgebildet, langjährig erfahren und in Stresssituationen erprobt, behalten sie den Überblick, damit die Reise von Anfang bis Ende zum entspannten Erlebnis wird.

Viele Fahrer absolvieren dabei zusätzlich zu den gesetzlichen Vorschriften freiwillige Fahrertrainings – ein nicht unbeträchtlicher finanzieller Aufwand für Busunternehmen. Damit soll auch dokumentiert werden, dass die „wertvollste Fracht“, die befördert werden kann, dem Unternehmer am Herzen liegt. Verantwortungsbewusst sind auch die vom Gesetzgeber vorgegebenen Sozialvorschriften zu den Lenk- und Ruhezeiten des Fahrpersonals. Auch sie sorgen dafür, dass die Fahrer sicher unterwegs sind, garantieren sie doch ausreichend Ruhe und Schlaf zwischen den einzelnen Reisezielen. Lehnen Sie sich entspannt zurück, andere arbeiten für Sie!

Prima Klima – Vorfahrt für saubere Busse

... so nötig, wie die Luft zum Atmen – ein wohlbekannter Spruch, der zeigt, wie wichtig saubere Luft für uns alle ist. Der Bus macht‘s vor, sie rein zu halten. Den Ingenieuren ist es durch motorische Lösungen gelungen, das Emissionsniveau heutiger Fahrzeuge – je nach Schadstoff – um 65 bis 85 Prozent gegenüber 1990 zu vermindern. 2005 und 2008 treten mit den Grenzwertstufen Euro IV und Euro V weiter verschärfte Standards in Kraft. Diese führen zu einer nochmaligen Reduzierung auf dann nur noch 13 Prozent des Niveaus von 1990 bei Stickoxiden, bei Partikeln vermindern sich die Emissionen sogar auf nur noch 3 Prozent des damaligen Niveaus.

Mit der Kombination aus schwefelfreiem Dieselkraftstoff, der Optimierung der Fahrzeug und Motorentechnik und einer innovativen Abgasnachbehandlung wird das Emissionsverhalten Diesel angetriebener Omnibusse gegen Null gehen. Schon heute ist der Omnibus bei den ökologischen Folgekosten günstiger als die Bahn. In Zukunft wird er durch den Einsatz noch fortschrittlicherer Fahrzeugtechnik die Umwelt weiter entlasten – und dies trotz wachsender Aufgaben im ÖPNV und im Reiseverkehr. Sauber, sauber, kann man da nur sagen.

Wussten Sie schon ...
  • ... dass der Bus jährlich über 5 Milliarden Fahrgäste befördert?
  • ... dass der Bus die Hälfte aller Fahrten im ÖPNV leistet, obwohl er von der Politik nur einen Bruchteil der Finanzmittel bekommt?
  • ... dass der Bus 750.000 Arbeitsplätze in Deutschland sichert?
  • ... dass in Deutschland jährlich 85.000 Omnibusse für Sie im Einsatz sind?
  • ... dass auf den Bus über 10 Prozent der Urlaubsreisen entfallen?
  • ... dass Bus-Fahrgäste bei Urlaubsfahrten mit mehr als vier Übernachtungen jährlich 4,4 Milliarden Euro in die Tourismuskassen bringen?
  • ... dass der Bus das sicherste Verkehrsmittel ist und nur zu rund 1,5 Prozent an allen Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden beteiligt ist?
  • ... dass der Bus weniger Energie je beförderter Person als jedes andere Verkehrsmittel verbraucht?
  • ... dass dem Reisebus heute gerade ein halber Liter Diesel reicht, um einen Fahrgast 100 Kilometer weit zu befördern?
  • ... dass sich bei neuen Bussen allein seit 1990 die Emissionen um mehr als zwei Drittel verringert haben?
  • ... dass die Omnibushersteller seit 1970 den Geräuschpegel beim Bus um mehr als 10 Dezibel verringert haben, was weit mehr als eine Halbierung der Geräuschemissionen bedeutet?